Hochzeit am 14.09.08

Home

 

Der ganze Tag war wunderwunderschön und es war eine absolute Traumhochzeit für uns beide!
Auch wenn es mir zwischendurch immer mal wieder ziemlich schlecht durch Aufregungsbauchweh ging und wir beide heute sagen "nächstes Mal würden wir es anders machen", war es traumhaft schön! Klingt komisch, ist aber so.

Vormittags hatten wir Glück und konnten mit dem Cabrio "oben ohne" zum Standesamt fahren. Die Trauung war sachlich, aber schön. Es folgten ein paar Tränchen, draußen jede Menge Reis und ein nettes Spielchen, bei dem Eike mit verbundenen Augen nur durch meine Worte geleitet 11 Rosen für unsere 11 gemeinsamen Jahre einsammeln musste. Nur für die 1 Stunde StA hat unser Fotograf bereits bummelig 140 Fotos gemacht.
Dann ist Eike nach HL gefahren und hat meinen Brautstrauß und den Autoschmuck abgeholt, hat das alles zu meinen Ellis gefahren und hat sich dann noch ein paar nette Stunden bei seinen Ellis gemacht. Zu uns nach Hause kam meine Friseuse, die erst mich geschminkt und gestylt hat, dann meine Mama und dann meine Schwesti. Hat alles länger gedauert als gedacht und wir waren erst um 15 Uhr bei meinen Ellis. Ich wurde ins Kleid gesteckt, meine Mama und Schwesti hatten noch bissel Probleme mit ihren Abendkleidern und mussten mit doppelseitigem Klebeband nachhelfen. Die sind dann los Richtung Kirche um 15.30 Uhr und Papa und ich sind 10 min später mit dem geschlossenen Cabrio hinterher, denn es regnete. Hätten beinahe meinen Brautstrauß vergessen :-O


Die Trauung mit meinem Lieblingspastor in meiner Lieblingskirche war wunderwunderschön. Leider war unsere kleine Nichte etwas knatschig. Sie wollte die ganze Zeit zu ihrem Onkel Eike und durfte nicht. Als sie dann durfte und uns die Ringe bringen sollte, wollte sie nicht mehr. Hat dann unser Neffe Jan-Kristoph übernommen. Auch das Blumenstreuen hinterher hat Jan allein gemacht. Schade, sie hatte sich sooo sehr darauf gefreut. Und wir auch. Ach ja, das Tollste in der Kirche: meine Tante hat uns eine Sängerin geschenkt. Es war traumhaft! Sie hat drei Lieder gesungen, das zweite war Ave Maria. Mir fließen schon wieder die Tränchen. Einfach eine tolle Stimme und ein toller Klang in der Kirche.
Bilder vor der Kirche waren kaum möglich...es regnete in Strömen. Wir haben aus Gag Fotos mit einem roten Regenschirm gemacht. Auf das Wetter hat man keinen Einfluss und so war es auch ok. Die geplanten Strandbilder an meiner geliebten Ostsee haben wir auch gecancelt. Es war zwar trocken, aber einfach zu grau und es hätte jeden Moment wieder anfangen können zu regnen. Wir haben dann improvisiert und sicherlich tolle Bilder an der Feier-Location aufgenommen. War auf jeden Fall sehr lustig.
Der Saal war zauberhaft in unseren Lieblingsfarben geschmückt und dann ging's los. Es gab lecker Essen, wovon ich nur die Vorspeise und den Nachtisch zu später Stunde herunterbekommen habe. Vom Hauptgang ging nur das Gemüse rein.
Es folgten sehr, sehr viele wunderbare Vorträge von Familie und Freunden, ein wunderbarer Eröffnungstanz (langsamer Walzer zu You light up my life von LeeAnn Rimes) und viele, viele nette Stunden.
Am meisten hat mich mein Pastor beeindruckt. Er kam mit seiner Frau (kenne ich auch sehr, sehr gut aus vielen gemeinsamen Wochen im Zeltlager in Dänemark, außerdem war sie mit in der Gemeinschaftspraxis meine Kinder-Hausarztes) und hat mit uns gegessen. Dann mussten sie los, weil sie noch zu einem Polterabend mit 300 Leuten eingeladen waren.. Er hatte aber am Donnerstagabend zu mir gesagt, dass er bis jetzt noch mit jeder seiner Bräute getanzt hat. Und gegen 23.30 Uhr stand er plötzlich wieder neben mir, tippte mich an und sagte "So, liebe Braut, ich bin gekommen, mein Versprechen einzulösen." Einfach ein geiler Pastor!!!
Wir waren um 4 Uhr im Bett und sind um 9 Uhr wieder aufgestanden. Haben zwei Autos organisiert, um die vielen, total toll verpackten Geldgeschenke zu meinen Ellis zu transportieren und damit endet mein Bericht. Ich hab versucht, mich "kurz" zu fassen, aber das lag mir noch nie so :-)